STC: Güstrow Torros gewinnen in Herxheim

/, Allgemein, Bahnsportnews, Vergangene Rennen/STC: Güstrow Torros gewinnen in Herxheim

STC: Güstrow Torros gewinnen in Herxheim

Minimalchance verspielt

Motorsport: Herxheim Drifters können nach Tagesrang zwei beim Heimspiel den Vorjahrestitel nicht mehr verteidigen

Herxheim (jre). Spannend bis zum letzten Lauf gestaltete sich das Heimrennen der Herxheim Drifters. Nach 19 Läufen musste sich das Speedway-Team der Motorsportvereinigung Herxheim (MSVH) vor 800 Zuschauern den Gästen vom MC Güstrow geschlagen geben. Dadurch war die Minimalchance auf eine erfolgreiche Titelverteidigung für die Südpfälzer vertan.

Bevor die Herxheimer Mannschaft komplett am Sonntagmorgen im Waldstadion eintraf, hatte Teamchef Klaus Dudenhöffer noch einen unruhigen Samstagabend. Mark Riss war in Landshut beim Bundesligafinale im Einsatz und war in seinem letzten Rennen in einen Sturz verwickelt. Lukas Fienhage und Jonas Wilke, der auf der Position des 250-ccm-Fahrers eingesetzt ist, hatten am Samstagabend im westfälischen Cloppenburg noch ein Rennen. Alle drei waren aber pünktlich zum Training auf der Bahn. Kapitän Tobias Kroner meldete sich am Morgen mit einer Autopanne, schaffte es aber noch pünktlich zum Rennbeginn.In den ersten acht Rennen entwickelte sich ein Dreikampf mit den Teams aus Güstrow, Brokstedt und den Gastgebern. Mit 15 Punkten lag Güstrow einen Zähler vor Herxheim und drei vor Brokstedt. In den nächsten vier Läufen blieb der Abstand zwischen den Gästen aus Mecklenburg-Vorpommern konstant. Lediglich die Young Vikings aus Brokstedt fielen ab und hatten mit dem Sieg nichts mehr zu tun. In den Läufen 13 und 14 blieben die Drifters ohne Punkte. Güstrow punktete und lag vor den letzten drei Läufen fünf Zähler vor Herxheim. Im vorletzten Rennen konnte Tobias Kroner noch einmal auf drei Punkte verkürzen. Mit seinem dritten Laufsieg besiegelte Michael Härtel (Güstrow) die Heimniederlage der Drifters.Härtel, Anfang Juli im Waldstadion erfolgreich bei der Deutschen Juniorenmeisterschaft, war zusammen mit Mark Riss der beste Fahrer. Beide verbuchten jeweils 13 Punkte. Bei zwei Aufeinandertreffen verbuchte jeder einen Sieg. „Im Beckenbereich spürte ich noch Schmerzen vom Sturz in Landshut, aber die behinderten mich nicht. Bis auf einmal waren meine Starts in Ordnung“, so Mark Riss. Für die Herxheimer steuerten Tobias Kroner zwölf Punkte und Lukas Fienhage acht Punkte bei.

Teamchef Klaus Dudenhöffer sprach von einer geschlossen Mannschaftsleistung, lediglich Jonas Wilke konnte nichts zum Punktekontingent des Teams beitragen, was den Tagessieg gekostet hat. Mitte Oktober müssen die Drifters noch zu ihrem vierten Teamrennen in Neuenknick antreten.

Ergebnisse

1. MC Güstrow, 36 Punkte

2. Herxheim Drivers, 33 Punkte

3. Young Vikings Brokstedt, 26 Punkte

4. MSC Olching, 19 Punkte

———————————————————————————–

 

Ergebnisse vom Team Cup Heimrennen.

03_Ergebnis_150927_STC_2015

01_Ergebnis_150927_JuniorA

02_Ergebnis_150927_JuniorB

 

Von |2015-12-31T12:03:57+00:00September 27th, 2015|Aktuell, Allgemein, Bahnsportnews, Vergangene Rennen|Kommentare deaktiviert für STC: Güstrow Torros gewinnen in Herxheim